Ein Ledersofa anschaffen – das gilt es zu beachten

Mehr denn je ist in jüngster Zeit wieder das Ledersofa in Mode gekommen und begeistert seine Anhänger in verschiedenen Designs, Formen und Farben. Egal, ob klassisch, modern oder im Vintage-Look – das Ledersofa passt in nahezu jeden Einrichtungsstil und ist immer ein schöner Hingucker.

Es steht für besten Sitzkomfort und ist deutlich langlebiger als solch manche Couch mit Stoffbezug. Wer sich ein neues Ledersofa anschaffen möchte, der sollte beim Kauf im Möbelhaus allerdings ein paar Dinge beachten. Ein kleiner Überblick.

Fühlen und Sitzen

Beim Kauf eines neuen Ledersofas ist zunächst einmal das Erscheinungsbild entscheidend. Wichtig ist, dass einem das Sofa gefällt, und dass man sich vorstellen kann, dass es in den vorhandenen Einrichtungsstil daheim hineinpasst. Im zweiten Schritt folgt ein erster Qualitätstest, der ganz einfach ist: Das Ledersofa muss angefasst werden. Fühlt es sich geschmeidig, weich und nicht allzu kalt an, dann ist die Qualität in Ordnung. Zusätzlich sollte überprüft werden, ob die Stärke überall gleich ist. Als nächstes folgt ein Sitztest.

Hierbei gilt es die Fragen zu klären, ob die Sitzhöhe und auch die Sitztiefe stimmen. Und fühlt man sich auch ansonsten wohl auf dem Sofa? Es sollte sich durchaus auch ein wenig hin und her bewegt werden, um die Qualität der Federung auszuloten. Knarzt oder quietscht irgendetwas? Dann sollten die Finger von dem Sofa gelassen werden. Wichtig ist auch, dass das Sofa die eigene Körpertemperatur nach ein paar Minuten annimmt. Auch dies ist ein Indiz für ein hochwertiges Material.

Einen Farbtest machen

Auf den Sitztest folgt der Farbtest. Mit diesem wird geklärt, ob das Ledersofa komplett durchgefärbt ist oder nur eine Farbschicht oberflächlich aufgetragen wurde. Der Farbtest kann ganz einfach mit einem Papiertaschentuch durchgeführt werden. Dieses sollte für mindestens eine Minute lang auf das Lederpolster gedrückt werden. Bleibt es sauber, ist mit der Färbung alles in Ordnung. Ist Farbe im Tuch, dann kann diese auch auf helle Kleidung abfärben. Ausserdem kann mit der Zeit die gesamte Farbschicht immer mehr verloren gehen, sodass das Ledersofa irgendwann fleckig erscheint.

Den richtigen Standort auswählen

Ist das Sofa oder die Polstergruppe gekauft, dann muss im Wohnzimmer nur noch der richtige Standort ausgewählt werden. Nach Möglichkeit sollte ein Sofa aus Leder nicht direkt vor einem grossen Fenster oder vor einem Heizkörper platziert werden, weil beides dazu beitragen kann, dass das Material schneller austrocknet. Da Leder aus Häuten von Tieren gefertigt wird – in den meisten Fällen wird bei der Möbelproduktion Rindsleder verwendet – braucht es genau wie die menschliche Haut immer ein wenig Feuchtigkeit.

Fehlt die Feuchtigkeit, dann kann das Leder porös werden und schliesslich auch reissen. Ist es unvermeidlich, dass das Sofa vor einer Heizung steht, dann muss ein wenig mehr Pflegeaufwand betrieben werden. Normalerweise reicht es aus, dass ein Ledersofa zwei- bis dreimal im Jahr mit einem speziellen Pflegemittel eingerieben wird. Wird das Sofa regelmässig grosser Hitze ausgesetzt, dann sollte die feuchtigkeitsspendende Massnahme mindestens fünfmal im Jahr durchgeführt werden.

© agentur-belmedia.ch

Jetzt von günstigen Prämien profitieren und die Krankenkassen vergleichen

Die Krankenkassenprämien für nächstes Jahr sind veröffentlicht und es gibt zum Teil wieder sehr hohe Aufschläge bei den Prämien.
Wer jetzt die Krankenkassenprämien vergleicht, kann Geld sparen. In der Schweiz herrscht ein Versicherungszwang in der Grundversicherung und die Leistungen sind klar definiert. Ein Vergleich der Prämine ist somit ganz einfach möglich. Wer nicht wechselt, bezahlt möglicherweise über viele Jahre zu viel Geld ein, ohne eine bessere Leistung zu erhalten.

Krankenkassenprämien vergleichen und Geld sparen

Mit einem Vergleichsrechner können Sie ganz schnell die Prämien vergleichen. Dazu geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein wählen, ob Sie mit oder ohne Unfall versichert werden möchten. Wenn Sie angestellt sind, ist die Unfallversicherung meistens schon vom Arbeitgeber abgedeckt. Um zu sehen, wieviel Sie wirklich sparen können, geben Sie noch ihre jetzige Krankenkasse ein. In den meisten Fällen beträgt das Sparpotential mehrere Hundert Franken! Geld, das man für Besseres als eine Pflichtversicherung ausgeben kann.

Wie Sie noch mehr sparen können

Wenn Sie sich für ein spezielles Versicherungsmodell entscheiden, können Sie noch mehr Sparpotential ausschöpfen. Bewährte Modelle sind z.B. das HMO-Versicherungsmodell. Hier werden Sie einer grösseren HMO-Arztpraxis zugewiesen und profitieren von einer breiten Abdeckung der medizinischen Versorgung. Sie müssen auf nichts verzichten, ausser dass Ihr Hausarzt eine HMO-Praxis mit erfahrenen Ärzten ist. Bei einem Telemedizin-Modell rufen Sie vor einem geplanten Arztbesuch zuerst eine Hotline an und klären mit dem medizinischen Fachpersonal die optimale Behandlungsmöglichkeit ab. Hier werden Sie schon im Vorfeld über eine optimale Behandlung informiert und einem Spezialisten zugewiesen. Wer braucht da noch die frei Arztwahl?

Geld sparen bei grösster Handlungsfreiheit

Wer bei der medizinischen Versorgung die grösste Handlungsfreiheit haben will, aber nicht auf ein hohes Sparpotential verzichten möchte, wählt eine höhere Franchise.
Mit einer höheren Franchise sparen Sie bis zu 40% der Prämien ein. Wer wenig zum Arzt geht, kann gut damit Leben die Selbstkosten selber zu tragen. Dafür spart er das ganze Jahr über sehr viel Krankenkassenprämien.

Sie sehen, obwohl die Grundversicherung in der Schweiz Pflicht ist, gibt es sehr viele Möglichheiten, Krankenkassenprämien zu sparen. Mit einem kostenlosen Krankenkassenvergleich prüfen Sie gleich jetzt Ihr Sparpotential!

 

Wettbewerb: Kino-Tickets gewinnen

Gerade sitze ich zu Hause vor dem Computer und überlege mir, was ich dieses Wochenende unternehmen könnte. Die Wetterprognosen sind nicht gerade gut, Regen ist angekündigt. Wieder einmal ein verregnetes Wochenende!

Wie gerne würde ich jetzt gemütlich am See flanieren oder in den Bergen die frische Luft geniessen. Man braucht es sich nur gedanklich vorzustellen und schon erlebt man die schönen Gefühle nochmals. Die wärmende Sonne, der leichte Wind in den Haaren, das Lachen glücklicher Menschen und der Duft nach Frühling.

Aber eben: Es kündigt sich schlechtes Wetter an und ich sehe mich schon das ganze Wochenende vor dem Fernseher. Gibt es da nicht etwas besseres? Schnell mal im Internet surfen und schauen, wie man sich die Zeit vertreiben kann.
Am liebsten nehme ich an kostenlosen Wettbewerben teil wo es tolle Preise zu gewinnen gibt. Das Gewinnspielportal Wettbewerb.ch verlost momentan 50 x 2 Kino-Tickets für die Vorpremiere von dem Disney Film Saving Mr. Banks.

Wow, der Trailer auf Youtube ist überwältigend, ein herzzerreissend schöner Walt Disney Film. Sehenswert! Neben Kinotickets kann man auf Wettbewerb.ch auch immer wieder DVDs und Hörbücher gewinnen. Also, ich habe mich gleich angemeldet um ja keinen kostenlosen Wettbewerb mehr zu verpassen.

Fellmann Tschümperlin Lötscher

Die Anwaltskanzlei Fellmann Tschümperlin Lötscher und Partner in Luzern und Emmenbrücke ist ein grosses Luzerner Notariat und eine bekannte Luzerner Anwaltskanzlei. Die Anwälte geniessen einen guten Ruf und stehen mit Rat und Tat in allen rechtlichen Fragen zur Verfügung und bringen es auf den Punkt, damit Sie Zeit und Geld sparen. Mehr Infos zum Anwaltsbüro Fellmann Tschümperlin Lötscher

Concordia

Die Krankenkasse Concordia ist eine Krankenversicherung in der Schweiz für die Allgemeinversicherung und für Privatversicherung. Die Concordia hat ihren Hauptsitz in Luzern und gehört zu einer der grössten und bekanntesten Krankenkassen überhaupt. Neben HMO und dem beliebten Baby Bonus offeriert die Concordia auch LSV und den kostenlosen Gesundheitsratgeber und eine Versicherungskarte für alle Versicherte in der Schweiz.

Concordia

 

Der Hauptsitz der Concordia ist Luzern. Zudem bietet die Krankenkasse Concordia Benefit sowie eine günstige Franchise an. Gerade in den Ferien müssen sie sich keine Sorgen um Krankheit machen, wenn sie eine gut ausgerüstete Reiseapotheke dabei haben

Max Ruchti als Jungpolitiker anno 1993

Max RuchtiVor 20 Jahren war Max Ruchti in Luzern Präsident der JCVP, also die Jungpolitiker der CVP. Damals ging es um die Schaffung eines Jugendrates.
Als 18-Jähriger war der Einstieg in die Politik spannend und sehr interessant. Damals gab es noch kein Internet, wie wir es heute kennen.
Selbst Facebook-Gründer Mark Zuckerberg war damals gerade mal 9 Jahre alt und in Luzern gab es noch drei Tageszeitungen. Max Ruchti

Max RuchtiMax Ruchti (links) mit Bundesrat Arnold Koller im Jahr 1993 in Kriens/Luzern

Max Ruchti vor 20 Jahren

Max RuchtiIn letzter Zeit werde ich immer wieder gefragt, wie ich denn früher ausgesehen hätte. Ich will jetzt das Geheimnis lüften und veröffentlich hier zum ersten Mal ein Foto von Max Ruchti aus dem Jahre 1994 , das also fast 20 Jahre alt ist. Damals war ich gerade mal 20 Jahre alt. Ja, wie die Zeit vergeht… Herzliche Grüsse Max Ruchti

Max Ruchti – Rigiwanderung

Max Ruchti: Kürzlich wanderte ich von Goldau auf Rigi Kulm (Sonntag, 18.8.2013). Das Wetter war zum Glück bis am späten Nachmittag sonnig und nur wenig bewölkt. Die Marschzeit von vier Stunden waren gerade richtig und ich wurde auf Rigi Kulm mit einem herrlichen Panorama verwöhnt. Ich empfehle jedem begeisterten Wanderfreund die Rigi zu entdecken. Vom Vierwaldstättersee ist die Rigi sehr gut mit dem Schiff zu erreichen und man kann von Vitznau und Weggis entweder mit der Zahnradbahn oder der Luftseilbahn auf die Rigi fahren. Von Goldau her fährt auch eine Zahnradbahn in 40 Minuten auf Rigi Kulm. Der schnellste Weg zurück ist mit der Luftseilbahn ab Rigi Kaltbad nach Vitznau in nur 10 Minuten. Das ist ein kurzer Wanderbericht von Max Ruchti.

Max Ruchti
Max Ruchti auf Rigi Kulm.

 

Seomax

Seomax steht für maximale Suchmaschinenoptimierung.
Mit Seomax optimieren Sie Ihre Website für alle Suchmaschinen. Das Angebot erstreckt sich dabei von der Keywordrecherche, der Konkurrenzanalyse,
von Offpage und Onpage Massnahmen bis hin zu Verlinkungen und Neugestaltung Ihrer Homepage.
Suchmaschinenoptimierung ist die kostengünstigste Variante um mehr Besucher und mehr Umsatz zu erzielen.
Seomax ist Ihr Partner für maximale SEO

Vorstellung: Max Ruchti

Max Ruchti ist seit über zehn Jahren im Internet tätig. Zuerst gründete er im Jahr 2004 eine Einzelunternehmung mit dem Namen Internetshop Ruchti und erstellte diverse Onlineshops. In der Zwischenzeit war Max Ruchti als Account Manager bei einem grösseren Domainregistrar tätig und beriet internationale Firmen im Bereich Domainmanagement und Internetmonitoring. Seit drei Jahren ist Max Ruchti mit der Firma Webmax GmbH im Bereich Domainhandel und der Entwicklung von Websites tätig. Max Ruchti erkannte den Trend und das hohe Potential für Suchmaschinenoptimierung und bildete sich an einer deutschen SEO-Akademie weiter.